Korrektorat und Lektorat

Beurteilen Sie ein Buch nach dem Umschlag?

Ist aells nur Bcuhetabsnslaat und Sie vhesteren gar ncihts? Ihre Wortmacherin ist auch Ihre Lektorin und Korrektorin und hilft Ihnen mit #begeisterung dabei Ordnung in Ihr Chaos zu bringen (oder das Chaos zu beherrschen, was Ihnen lieber ist:-))!

Wordwright korrigiert Ihnen Bücher, Artikel, wissenschaftliche Arbeiten, Papers, Webseiteninhalte und vieles mehr, dass Ihr Text durch seinen Inhalt auffällt, nicht durch seine verbesserungswürdige Aufmachung! Ihre Wortmacherin bringt Ihre Magie zum Leser!

Unter uns: Ein gutes Lektorat allein verkauft keine Bücher. Leider sparen deshalb viele lieber am Lektor und bezahlen einen Grafiker für ein ansprechendes Cover. Ein ansprechendes Design  auf dem Umschlag zieht das Auge auf ein Werk. Ein Buch soll man aber nie nach seinem Cover beurteilen. Das hat gute Gründe.

Was tut ein gutes Lektorat für Sie? Stellen Sie sich vor, Sie öffnen das Buch mit dem grossartigen Cover und der Inhalt ist schwer verständlich, unlogisch, voller Fehler und wirkt lieblos? Es liest sich zäh und Sie finden keinen Zugang zur Geschichte? Genau, Sie sind enttäuscht. Ein gutes Cover ist Werbung für jedes Buch, aber das Lektorat dahinter garantiert, dass das Cover auch liefert, was es verspricht.

Ein gutes Buch kommt von einem Autor, der mit Leib und Seele hinter seinem Werk steht. Im Vorwort zu einem guten Buch liest man oft, wie Autoren Agenten, Verlegern und Lektoren danken. Warum? Auch die besten Autoren haben keine Distanz zu Ihrem Werk. Sollen Sie auch nicht, denn ihre Begeisterung ist es, was der Leser will. Aufgabe des Lektors ist es, die Magie des Autors zum Leser zu bringen, indem er auf gute Lesbarkeit und Verständlichkeit des Werks achtet. Zusammenhänge sollen für den Leser greifbar, denn wir können nicht in die Gedanken des Schreibers blicken und sehen, was für ihn klar ist, für uns aber nicht. Das Lektorat hält dem Autor einen Spiegel vor und gibt ihm einen unabhängigen, kritischen Blick auf seine Geschichte oder seinen Artikel.

Ein gutes Lektorat verkauft keine Bücher oder Magazine, aber es sorgt dafür, dass der Leser Ihr Werk zu Ende liest und von Ihrer Arbeit und Ihren Ideen begeistert ist! Es sorgt für positive Rezensionen, Buchempfehlungen und Mund-zu-Mund-Propaganda. Wenn Ihre beste Freundin Sie nach einem Lesetipp fragt, empfehlen Sie ihr dann ein Werk, das zwar hübsch aussieht, aber nicht verständlich ist? Eher weniger.

Das Lektorat ist also dazu da, die Substanz ins rechte Licht zu rücken. Was macht das Korrektorat? Das Korrektorat ist Teil des Lektorats und konzentriert sich auf das Finden von vielen kleinen Fehlerteufelchen. Jeder macht Fehler, auch die Leute die „es eigentlich besser wissen“. Intelligente, hochgebildete Leute machen Schreibfehler. Am schwersten ist es, in einem Text die eigenen Fehler zu sehen. Deshalb nimmt Ihre Wortmacherin für Sie die sprichwörtliche Lupe in die Hand und jagt mit ihrem Adlerauge auch den letzten kleinen Fehler aus seinem Loch.

Ein Buch ohne Korrektorat ist fast so schlimm, wie ein Buch mit zerfledderten Seiten: Es lässt ein Buch unprofessionell und ungepflegt wirken.

Wenn wir ein Buch kaufen, halten wir ein gutes Korrektorat für selbstverständlich und wollen unser Geld für fertige, professionelle und liebevolle Produkte ausgeben.

Korrektorat und Lektorat sind genauso unverzichtbare Teile eines Buches, wie sein Cover! Sie mögen auf den ersten Blick nicht ersichtlich sein, das heisst aber nicht, dass man Lektorat und Korrektorat vernachlässigen sollte!

Ihre Wortmacherin hat ein breites Allgemeinwissen und kann dadurch Ihre Inhalte auch auf ihre Stimmigkeit überprüfen.

Viele grosse Verlagshäuser haben auch eine Agenda, in die veröffentlichte Werke passen müssen. Wordwright ist unabhängig, was für Sie den Vorteil hat, dass das Lektorat nach der inneren Stimmigkeit Ihres Buches urteilt, nicht, ob es ins Verlagsprogramm passt! Vorgeschlagene Veränderungen sind immer dazu gedacht, Ihnen Anregungen zu liefern, um Ihre Schriftstück besser zu machen. Da Ihre Wortmacherin selbst eine erfahrene Schreiberin und begeisterte Leserin ist, hat sie als Lektorin einen klaren Blick auf Ihr Werk.

Preise:

100.- pro Stunde

(ungefähr 800 Wörter pro Stunde)

Muss es mal schneller gehen? Wordwright erstellt Expressaufträge innerhalb von 24 Stunden für einen Aufpreis von 40%, innerhalb von 3 Tagen für 20% mehr.